CATO JANKO leuchten im Dunkeln. Ein tanzender Roboter aus derbe fetten Beats, Gesang, Gitarre und sägenden Synths dreht auf der Tanzfläche seine Kreise und zwingt die Meute zur Bewegung. Der Mix aus live geschnitzten Loops, deutschen Texten und dickem Bass lässt da eh keinem eine Wahl.

 

Und dann auch plötzlich ganz anders: Intim und zerbrechlich -  mit sphärisch entrücktem Sound.

 

Die Harmonie der beiden Stimmen macht es dem Zuhörer oft schwer auszumachen, wer denn gerade was singt, oder sind es beide?
Aber für solche Fragen bleibt vor lauter Mittanzen und lauschendem Staunen keine Zeit.

Lass leuchten.